Projekte

ÖPP A7 Planungskoordinierung

Ausbau A7

Die Bundesautobahn A 7 ist die längste Autobahn in Deutschland und eine der wichtigsten Nord-Süd-Verbindungen zwischen Skandinavien und Zentraleuropa. Sie musste deshalb als leistungsfähige und attraktive Verkehrsverbindung erhalten und ausgebaut werden.
Der Ausbau der A 7 vom Bordesholmer Dreieck bis südlich des Autobahndreiecks Hamburg-Nordwest gehörte zu den Projekten des vordringlichen Bedarfs (VB) im Bundesverkehrswegeplan (BVWP 2003). Die Realisierung des rund 65 Kilometer langen Autobahnabschnittes erfolgte als ÖPP-Projekt (Öffentliche Private Partnerschaft) im Rahmen eines sogenannten Verfügbarkeitsmodells.

Planungskoordinierung
Zur Gewährleistung einer einheitlichen, vertragskonformen und wirtschaftlichen Planungs-
und Ausführungsqualität sollte der Planungsprozess koordiniert werden.
In der Startphase waren die Planungsrandbedingungen und -vorgaben zu erfassen und zu dokumentieren.
In der Planungsphase war die Planungskoordinierung die Abstimmung mit den beteiligten
Planern zur Erreichung der Planungsziele vorzunehmen.
In der Ausführungsphase sollen Fragen der Bauleiter und ggf. erforderliche Plananpassungen koordiniert werden.

Plan- und Terminmanagement
Das Planmanagement hat den Prüfprozess der Planung in der digitalen Projektdatenplattform
EPLASS koordiniert, überwacht und gesteuert. Neben der Prozessoptimierung sollte auch die reibungslose Funktionalität der Projektdatenplattform sichergestellt werden.
Zudem wurde die Planung hinsichtlich vertraglicher und technischer Anforderungen geprüft und
nach Überarbeitung überprüft.

In der Terminüberwachung wurden die Planlieferfristen und Prüfläufe bis zur Freigabe der
Planung für die Ausführung überwacht.

Projektinformation

Bauherr
ARGE A7 Hamburg-Bordesholm
Pascalkehre 1
25421 Quickborn
Baukosten
338,50 Mio €

Projektdaten

Sechsstreifige Erweiterung auf 65 KM Länge über 8 Bauabschnitte mit
Sanierung / Abbruch / Neubau von insgesamt 77 Brückenbauwerken,
Neubau von 83 Verkehrszeichenbrücken sowie von 100 Lärm- und Stützwänden
und als besondere Herausforderung die Überdeckelung der A7 auf 500m Länge
im Bereich Hamburg Schnelsen.


Unsere Leistungen

Leistungen KÖRTING Ingenieure GmbH
Planmanagement / Planungskoordinierung


Weitere Informationen
Projektdatenblatt

Ausbau A7

Unsere Leistungen

Leistungen KÖRTING Ingenieure GmbH
Planmanagement / Planungskoordinierung


Weitere Informationen
Projektdatenblatt

  • Ausbau A7
  • Ausbau A7
  • Ausbau A7
  • Ausbau A7
  • Ausbau A7
  • Ausbau A7
  • Ausbau A7
  • Ausbau A7
  • Ausbau A7
  • Ausbau A7
Hamburg
Hammerbrookstraße 73
20097 Hamburg
Tel: +49 (40) 300 671 0
Fax: +49 (40) 300 671 50
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Lübeck
Dankwartsgrube 36
23552 Lübeck
Tel: +49 (451) 790 88 38 0
Fax: +49 (451) 790 88 38 9
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dresden
Königsbrücker Straße 49
01099 Dresden
Tel: +49 (351) 810 822 28
Fax: +49 (351) 810 822 29
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Copyright © 2019 Körting Ingenieure GmbH - Hamburg, Lübeck, Dresden. All Rights Reserved.